Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wolfsburg im DFB-Pokal ohne Costa

Wolfsburg (dpa) Der VfL Wolfsburg muss das DFB-Pokalspiel gegen den Bundesliga-Rivalen Schalke 04 ohne Ricardo Costa bestreiten. Der Abwehrspieler hat einen Rippenbruch erlitten und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

«Ricardo bleibt unser Pechvogel», kommentierte VfL-Trainer Felix Magath die Verletzung des portugiesischen Fußballprofis. Costa, der sich vor der Hinrunde einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, klagte seit der Rückkehr vom Trainingslager in seinem Heimatland über Schmerzen.

Von drei Zugängen, die Magath in der Winterpause geholt hat, bekommt zunächst nur Torwart Diego Benaglio einen Platz in der Startelf. Stürmer Danijel Ljuboja und der leicht angeschlagene Japaner Makoto Hasebe dürften zunächst auf der Bank sitzen. Offen ist noch, ob Grafite oder Edin Dzeko den Ein-Mann-Angriff bilden. «Das ist ein spannender Konkurrenzkampf», sagte Magath.

THEMEN

Anzeige
Anzeige