Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wulfens Serie hält auch in Hagen

WULFEN Die Erfolgsserie des BSV Wulfen hält an. Mit einem 89:84-Erfolg beim BBV Hagen verdrängten die Wulfener die Gastgeber vom sechsten Tabellenplatz der 1. Basketball-Regionalliga.

02.03.2008
Wulfens Serie hält auch in Hagen

Volker Cornelisen kam in Hagen "wie die Jungfrau zum Kinde" zu seinem zweiten Einsatz als Chefcoach.

1. Regionalliga Herren BBV Hagen - BSV Wulfen 84:89 (35:43)

Dabei waren die Vorzeichen für den BSV alles andere als günstig gewesen. Wulfen war ohne die beiden Jugendspieler Karsten Heidermann und René Penders angereist. Die grippekranken Sebastian Kleina und Romeo Bakoa saßen zwar auf der Bank, kamen aber nicht zum Einsatz und zu allem Überfluss musste wenige Stunden vor der Abfahrt auch noch Trainer Rob Stearns passen und Cotrainer Volker Cornelisen kam („Wie die Jungfrau zum Kind“) zu seinem zweiten Einsatz als Coach.

In der ersten Halbzeit bestimmten die Gäste trotzdem recht souverän das Geschehen. 25:16 hieß es nach dem ersten Viertel, beim Seitenwechsel lag Wulfen 43:35 vorn.

Im dritten Viertel lag dann aber die Wende in der Luft. Angeführt von Aufbauspieler Jason Price glich Hagen aus. Erst in der Schlussphase konnte sich Wulfen durch einen sehenswerten Dunking von Tim Thompson und Punkte von Robert Franklin wieder leicht auf 64:60 absetzen.

Im dramatischen Schlussviertel kam Hagen aber kurz vor Spielende noch einmal bis auf 86:84 heran und versuchte, über Fouls in Ballbesitz zu kommen. Tim Thompson und Daniel Stagneth sicherten mit ihren Freiwürfen aber letztenendes den Wulfener Erfolg. Am kommenden Samstag können die Wulfener nun zum Zünglein an der Waage im Meisterschaftsrennen werden, wenn sie Tabellenführer Schwelm empfangen. Der kann mit einem Sieg beim BSV den Titel feiern, darf sich aber auch keine Niederlage leisten, da der SV Derne punktgleich auf Platz zwei lauert.

BSV: McSwine (11), Scherkamp (7/1), Thompson (19/2), Franklin (23/1), Lensing (10), Letailleur (7), Stagneth (10), Bregulla (2), Bakoa (o.E.), Kleina (o.E.).