Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wurstland NRW: Würste für 1,4 Milliarden hergestellt

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen ist ein Land der Würste: In NRW-Betrieben wurden 2017 Würste im Wert von 1,4 Milliarden Euro hergestellt. Das teilte das Statistische Landesamt IT.NRW am Donnerstag in Düsseldorf mit. Nach den Berechnungen der Statistiker würde diese Menge ausreichen, um jeden Einwohner des Landes täglich mit 50 Gramm Wurst zu versorgen. Im Vorjahresvergleich ging der Wert leicht um gut drei Prozent zurück.

Damit sei 2017 bundesweit nahezu jedes fünfte Kilogramm Wurst (19,8 Prozent) in Nordrhein-Westfalen hergestellt worden. Fast die Hälfte der in NRW produzierten Würste stammten aus Betrieben im Regierungsbezirk Detmold. Hergestellt worden seien etwa Salami, Tee–, Mett-, sowie Bock- oder Leberwürste.

Anzeige
Anzeige