Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zahl erwerbstätiger Hartz-IV-Bezieher stark gestiegen

Berlin (dpa) Immer mehr Menschen sind nach einem Zeitungsbericht trotz regulär bezahlter Arbeit auf eine Aufstockung ihres Einkommens durch Arbeitslosengeld II angewiesen.

Anzeige

Zahl erwerbstätiger Hartz-IV-Bezieher stark gestiegen

Hartz IV

Immer mehr Menschen sind nach einem Zeitungsbericht trotz regulär bezahlter Arbeit auf eine Aufstockung ihres Einkommens durch Arbeitslosengeld II angewiesen.

Nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hätten Mitte vergangenen Jahres 1,224 Millionen Menschen zusätzlich Hartz-IV-Leistungen bezogen. Das seien 131 000 oder zwölf Prozent mehr als zu Jahresbeginn gewesen, berichtet die «Berliner Zeitung». Im Vergleich zu September 2005 sei ihre Zahl sogar um 28 Prozent gestiegen. Im Osten seien bereits 5,6 Prozent aller sozialversichert Beschäftigten auf Hartz- IV-Leistungen angewiesen.

DGB-Arbeitsmarktexperte Wilhelm Adamy sagte der Zeitung, der Anstieg zeige, dass das Arbeitseinkommen bei einer zunehmenden Zahl von Menschen nicht mehr ausreiche, um die eigene Existenz zu sichern. Zwar handle es sich in vielen Fällen um geringfügig Beschäftigte und Teilzeitbeschäftigte sowie um Familien, die mit Kindern einen erhöhten sozialen Bedarf hätten. Es werde aber ein Lohndruck nach unten in der Arbeitswelt sichtbar. Auch aus diesem Grund bestehe der DGB auf Mindestlöhnen, sagte Adamy.

Anzeige
Anzeige