Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeit scheint reif für zwei Siege

ISERLOHN Nach dem wichtigen Erfolg in Hamburg steht für die Iserlohn Roosters ein Eishockey-Wochenende auf dem Programm, an dem eigentlich zwei glatte Siege möglich sein müssten. Heute empfangen die Sauerländer (19.30 Uhr) die Panther aus Augsburg, während es am Sonntag zu den Füchsen aus Duisburg geht (14.30 Uhr).

von Von Bastian Bergmann

, 11.10.2007
Zeit scheint reif für zwei Siege

David Sulkovsky fehlt am Doppelspieltag.

Augsburg ist punktgleich und liegt auf dem zwölften Platz. Aufpassen sollten die Iserlohner vor allem auf Stürmer Shane Joseph, der mit bisher vier Treffern und zehn Vorlagen eine starke Saison spielt. Bereits heute könnte zum ersten Mal der neue Verteidiger der Iserlohner, Sean Blanchard, auflaufen. Fehlen werden hingegen weiter Nico Pyka und David Sulkovsky.

Am Sonntag geht es zum jetzt schon fast abgeschlagenen Schlusslicht aus Duisburg. Magere fünf Punkte haben die Füchse auf dem Konto und trennten sich daraufhin von Trainer Didi Hegen. Das letzte Kräftemessen gewann Iserlohn mit 3:0.       

  

Lesen Sie jetzt