Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zum Schluss gut in Schuss

Ahaus Die Inlineskater-Hockeyakteure des Ahauser Skate-Vereins (ASV) zeigen sich auf der Saison-Zielgeraden allerbestens in Schuss: Die Maidy Dogs I stillten ihren Torhunger beim 16:1-Sieg (fast) ebenso reichlich wie die Maidy Dogs II, die ein 24:3-Schützenfest feierten.

40 Tore in 120 Minuten Spielzeit - die Anhänger des In-lineskater-Hockeysports müssen weit zurückblättern, ehe sie auf ein ähnlich torreiches Wochenende in der Hockeyhalle stoßen.

Ganze drei Sekunden waren am Sonntag im letzten Landesligaspiel der Maidy Dogs II vergangenen, als Mike Mathmann den Torreigen gegen Commanders Velbert II eröffnete - bis zum Schlusspfiff sollte der Vizemeister weitere 23 Treffer nachlegen. Tim Risthaus (sieben Tore), Mike Mathmann (4), Carsten Mört (4), Sebastian Kemper (3), Kai Neugebauer (2), Jan Risthaus, Mark Wegener, Daniel Plate und Dirk Bakker trafen aus "allen Lagen" - dem völlig überforderten Gästeteam gelangen nur im Mittel-Drittel drei Treffer beim 24:3 (9:0, 6:3, 9:0)-Sieg der Ahauser.

Offenbar hatten die Akteure des Ahauser Zweitligisten "Anschauungsunterricht" genommen bei der eigenen Zweitvertretung: Im vorletzten Saison-Heimspiel spielten die Maidy Dogs I die Fireballs aus Sterkrade im direkten Vergleich um Platz drei in der Tabelle regelrecht an die Wand. Beim 16:1 (6:0, 7:1, 3:0)-Sieg legte das Team um Spielertrainer Sebastian Gunawan bereits im Anfangsdrittel den Grundstein für den höchsten Saisonsieg.

Torflut

Und als den Sterkradern im Mitteldrittel der Ehrentreffer gelungen war (25.), legten die Ahauser eine "zweite Welle" nach: 13:1 hieß es vor dem letzten Seitenwechsel. Selbst ein dreifacher Torhüterwechsel bei den Gästen konnte die Torflut nicht eindämmen.

Am nächsten Samstag, 6. Oktober, verabschieden sich die Maidy Dogs I in der Hockeyhalle mit dem Heimspiel gegen die Bochum Lakers (Anpfiff: 15 Uhr) in die Winterpause - die hat für das Junioren-Bundesligateam des ASV nach dem 7:6-Sieg bei den Crash Eagles in Kaarst bereits am Samstag begonnen. bml

2. Bundesliga Nord

Maidy Dogs Ahaus I - F. Sterkrade 16:1

Maidy Dogs Ahaus I: J. Kemper, Kipker, Böcker (2 Tore), Stemberg, M. Leers (1), S. Leers (3), Schwarz (3), Gunawan, Nörenberg (2), Tenberge (1), Nagel (1), A. Schlettert, Spruck, S. Schlettert, C. Schlettert (2), Laing (1).

Landesliga Niederrhein

Maidy Dogs Ahaus II - C. Velbert II 24:3

Maidy Dogs Ahaus II: Hennecke, Mathmann (4 Tore), S. Kemper (3), Lewe, Mört (4), J. Risthaus (1), T. Risthaus (7), Söbbe, Wegener (1), Plate (1), Bakker (1), Nienhaus, Neugebauer (2), Könemann, Lobjinski.

Anzeige
Anzeige