Zusammenstöße zwischen Palästinensern und Armee

,

Jerusalem

, 08.12.2017, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den muslimischen Freitagsgebeten ist es zu Zusammenstößen von Palästinensern mit israelischen Sicherheitskräften gekommen. Tausende demonstrierten in Jerusalem, im Westjordanland und im Gazastreifen gegen die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel. Palästinenser verbrannten im Westjordanland Reifen und warfen Steine und Flaschen auf israelische Soldaten. Es kam zu Ausschreitungen in mehreren Städten mit Dutzenden Verletzten durch den Einsatz von Tränengas und Gummimantelgeschossen.