Zwei Überfälle wegen Drogen

06.02.2018, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden. Wer süchtig ist nach Drogen, braucht immer wieder Geld, um neuen „Stoff“ zu kaufen. So ging es einem jungen Mann aus Vreden. Er hatte keine Arbeit und sehr wenig Geld. Weil er aber wieder Drogen kaufen wollte, hat er einen Imbiss überfallen. Er war schlecht maskiert, die Bedienung erkannte ihn als einen ihrer Kunden. Doch der junge Mann überfiel den Imbiss sogar noch ein zweites Mal. Dafür stand er jetzt vor Gericht: Das schickte ihn nun in eine Entziehungsanstalt. Wie lange er dort bleiben muss, ist noch nicht klar. Wegen der Überfälle wurde er auch zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt. Es hätte sogar mehr werden können. Doch der Mann war geständig. Und weil er bei der Tat noch jünger als 21 Jahre alt war, konnte er nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden.