Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Frauen holen Zittersieg

27:26 gegen Buxtehude - Barna glücklich und zufrieden

DORTMUND Gelungener Samstag für die BVB-Handballerinnen. Erst verlängern zwei wichtige Spielerinnen ihre Verträge, dann gelingt ein knapper Sieg gegen den direkten Konkurrenten Buxtehude.

27:26 gegen Buxtehude - Barna glücklich und zufrieden

Erleichtert und glücklich: BVB-Trainerin Ildiko Barna. Foto: Schütze

Wohin man am Samstagabend in der Sporthalle Wellinghofen auch blickte, es gab fast ausschließlich glückliche, aber vor allem auch erleichterte Gesichter. Zumindest bei denen, die zum BVB halten.

Dramatische Schlussminuten

Mit dem Buxtehuder SV hatten die Dortmunder Handballerinnen gerade den direkten Bundesliga-Konkurrenten im Kampf ums internationale Geschäft nach dramatischen Schlussminuten mit 27:26 (15:9) geschlagen. Dass sie trotz deutlicher Führung doch noch zittern mussten, war am Ende eigentlich allen egal. "Hauptsache, wir haben die zwei Punkte", sagte BVB-Trainerin Ildiko Barna nach dem Sieg gegen den Tabellenvierten, mit dem der BVB nun punktemäßig gleichgezogen hat (20:12).


Die ersten guten Nachrichten gab es bereits vor der Partie, und Andreas Heiermann war die Zufriedenheit anzusehen, als er endlich das aussprach, worauf Verein und BVB-Anhänger so lange gewartet hatten. "Clara Woltering hat uns für eine weitere Saison zugesagt", erklärte der Abteilungsvorsitzende unter dem Applaus der rund 400 Zuschauer. "Und darüber sind wir verdammt glücklich." Nicht weniger laut wurde es, als Heiermann dann auch noch die Verlängerung mit Nadja Mansson, "einer der besten Rückraumspielerinnen Deutschlands", verkündete und bei Rechtsaußen Svenja Huber zumindest eine baldige Übereinkunft in Aussicht stellte.

Nervöser Start

Die BVB-Spielerinnen schienen die guten Nachrichten zu beflügeln. Aufgedreht, fast schon überdreht, gingen die Schwarzgelben in die Partie. "Beide Mannschaften waren gerade am Anfang noch etwas nervös", sagte Barna. Technische Fehler prägten die ersten Minuten, doch es war die Borussia, die als erste schnell zu ihrem Spiel fand und einen bärenstarken ersten Durchgang folgen ließ, in der sie zwischenzeitlich mit acht Toren (15:7) führten.

Bundesliga, 16. Spieltag: BVB - Buxtehuder SV 27:26 (15:9)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Buxtehuder SV.

Vor allem defensiv, mit dem starken Mittelblock um Mansson und der "starken Mira Emberovics" (Barna), ließ der BVB die Gäste hart arbeiten für jedes ihrer Tore. Im eigenen Angriff nutzte Dortmund seinerseits jede sich bietende Lücke. "Ich denk, gerade Johanna Stockschläder und Svenja Huber haben das sehr gut gemacht", lobte Barna. Und so ging der BVB mit einem deutlichen 15:9 in die Halbzeit.

Huber mit starken Nerven

Doch so stark die ersten 30 Minuten auch waren, so schwer Tat sich der BVB zwischenzeitlich nach dem Seitenwechsel. Buxtehudes 5:1-Deckung bereitete den Schwarzgelben zunehmend Probleme, sodass die Gäste den Rückstand schnell auf drei Tore verkürzten. Defensiv bereitete zudem BSV-Kreisläufern Isabell Kaiser (sieben Tore) dem BVB zunehmend Probleme. "Das hätten wir so nicht zulassen dürfen", ärgerte sich die BVB-Trainerin.

DORTMUND Borussia Dortmund treibt seine Personalplanungen für die Saison 2018/19 weiter voran. Vor dem Heimspiel gegen den Buxtehuder SV gibt der Handball-Bundesligist die Vertragsverlängerungen eines Duos bekannt.mehr...

Die Gäste kamen in der Folge Tor um Tor heran und hofften beim Stand von 25:26 etwa eine Minute vor Schluss doch noch auf den Punktgewinn. Dass am Ende Schwarzgelb jubelte, war auch der Nervenstärke Hubers vom Sieben-Meter-Punkt zu verdanken. 53 Sekunden vor Schluss traf die Rechtsaußen, die insgesamt neun Treffer erzielte, zum 27:25 - die Vorentscheidung. "Ich bin erleichtert", sagte Barna schließlich, "aber vor allem glücklich. Die Mannschaft hat diesen Sieg gebraucht und verdient."

Anzeige
Anzeige