Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Damen: Verletzungen nehmen kein Ende

DORTMUND Knapp vier Wochen vor Saisonstart in der 2. Handball-Bundesliga gehen Thomas Happe so langsam die Spielerinnen aus. Beim Turnier in Frankfurt beklagten die BVB-Damen zwei weitere Verletzte.

von Von Dirk Krampe

, 19.08.2007
BVB-Damen: Verletzungen nehmen kein Ende

Friederieke Lütz: Böse umgeknickt.

Am Montag muss per Kernspintomographie geklärt werden, wie schlimm die Sprunggelenksblessuren bei Rückraum-Ass Svenja Spriestersbach und Rechtaußen Friederieke Lütz sind. Beide Borussinen knickten um - Lütz schon im ersten Turnierspiel am Freitagabend, das der BVB knapp gegen die Gastgeberinnen mit 27:28 verlor. Happes durch die daheimgebliebenen Irina Pusic und Zuzanna Hrarovska eh schon ausgedünnter Kader verlor dann im zweiten Spiel auch Spriestersbach, die ebenso wie Lütz umknickte. Dass es gegen die Polen von Ladczpol Gdynia die zweite Niederlage gab (18:22), geriet zur absoluten Nebensache.

Der BVB zog am Samstag auch die dritte Partie gegen einen internationalen Erstligisten "sehr zufriedenstellend" durch, wie Happe wertete. Die Franzosen von HB Circle Nimes setzten sich mit 20:16 durch, gestern dann bestritt der BVB noch das Platzierungsspiel gegen Slavia Prag. Durch das 26:18 beendeten die Dortmunderinnen die strapaziösen Tage mit dem siebten Platz.

Mit Sabrina Mustert hatte Happe eine A-Jugendliche mit nach Frankfurt genommen, die sich im "kalten Wasser" durchaus bewährte wie auch die jungen Marieke Köhler, Christina Lickfeld und Linda Barz, die allesamt ihre Spielanteile zu nutzen wussten.

Am morgigen Dienstag ist der BVB-Tross als Testgegner zur Saisoneröffnung des niederländischen Erstligisten GIBO Groep Kwied eingeladen - Happe überlegt angesichts der Personalknappheit noch, ob dieser Test Sinn macht. Die Trainingsintensität wird Happe in jedem Fall herunterfahren.