Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Im Revier-Derby

BVB II-Frauen müssen endlich punkten

DORTMUND Die Situation für die schwarzgelben Aufsteigerinnen spitzt sich allmählich zu. Vor der Partie mit Derbycharakter am Samstagabend um 19.30 Uhr in Wellinghofen ist das Team von Trainerin Sandra Rother zum Siegen verdonnert.

Anzeige
BVB II-Frauen müssen endlich punkten

Carolin Stallmann wechselt zum Drittligisten TV Bayeröhde.

– „Klarer Fall. Das ist ein so genanntes Vier-Punkte-Spiel. Wir dürfen den Abstand zu Recklinghausen nicht abreißen lassen“, ist sich Rother der prekären Ausgangslage nur zu gut bewusst.

Drei Zähler beträgt der Abstand des Vorletzten BVB zu den Gästen. Die reaktivierten nach schwachem Start und den Verletzungsausfällen einiger Leistungsträgerinnen frühere, erfahrene Spielerinnen. Das Resultat: Der Sensationserfolg in Beyeröhde. Die Borussia muss zu dem richtungweisenden Vergleich auf U23-Verstärkung aus dem Zweitligateam, das zeitgleich in Ketsch gefordert ist, verzichten. Fehlen wird Rother zudem weiterhin die fußverletzte Annika Kriwat. Nach längerer Pause arbeitet sich aber zumindest Linda Barz allmählich wieder an die Mannschaft heran. Angedacht ist auch, dass das Aufgebot durch einige Nachwuchskräfte der spielfreien Regionalliga-Mädchen ergänzt wird.  

Anzeige
Anzeige