Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Das BVB-Jahr 2017

Als "Manni" in München die Monster-Grätsche auspackte

DORTMUND Auf dem Weg zum Pokalsieg liefert sich der BVB im Halbfinale ein nervenaufreibendes Spiel mit dem FC Bayern. Doch nicht nur die drei Dortmunder Treffer bleiben im Gedächtnis - sondern auch die Rettungsaktion von Sven Bender. Dirk Krampe blickt zurück.

Als "Manni" in München die Monster-Grätsche auspackte

Sven Bender lenkt den Ball an den Innenpfosten. Foto: imago

Mal wieder hatte das Pokallos die größten Rivalen um Deutschlands Fußballkrone zusammengeführt. Ende April musste Borussia Dortmund im Halbfinale die größte Hürde überwinden, die dieser Wettbewerb bereithält. Der Borussia winkte die vierte Endspiel-Teilnahme in Serie, doch der FC Bayern München sah in der Allianz Arena gut eine Stunde lang wie der sichere Sieger aus.

FCB drückend überlegen

Nach der BVB-Führung, die Marco Reus nach einem kapitalen Patzer von Javi Martinez erzielte, bekamen die Borussen die ganze Wut und Wucht der Münchner zu spüren. Martinez und Mats Hummels drehten noch vor der Pause die Partie, Martinez traf dazu noch den Pfosten, Robert Lewandowski scheiterte am stark reagierenden Roman Bürki.

DORTMUND Noch bis zum 2. Januar genießen die BVB-Spieler ihren Winterurlaub. An Heiligabend teilen viele Dortmunder Akteure ihre Weihnachtswünsche über die sozialen Netzwerke. Besonders schöne Neuigkeiten vermeldet Marc Bartra: Der Spanier und seine Frau Melissa erwarten Nachwuchs. Hier gibt es alle Fotos auf einen Blick.mehr...

Die Bayern drückten auch nach der Pause, und dann kam die Szene, die einen Wendepunkt darstellen sollte. Nach einem Fehler von Bürki im Strafraum landete der Ball bei Arjen Robben, der das leere Tor vor sich hatte. Erst die Zeitlupe belegte dann die Wahnsinns-Rettungsaktion von Sven Bender, der den Schuss des Niederländers mit der Fußspitze und einer spektakulären Grätschte an den Innenpfosten lenkte.

Schlenzer in den Winkel

Danach kippte das Spiel. München konsterniert und auch stehend K.o., der BVB mit dem Ausgleich durch Pierre-Emerick Aubameyang nach einer Bilderbuchflanke von Ousmane Dembele. Mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel schoss der Franzose den BVB dann endgültig wieder nach Berlin.

DORTMUND Das Attentat auf die BVB-Spieler erschüttert im April ganz Deutschland. Aus Habgier soll der mutmaßliche Täter Sergej W. drei Splitterbomben präpariert und gezündet haben. Es grenzt an ein Wunder, dass niemand ums Leben gekommen ist. Die Fußballer stehen tagelang unter Schock. Die Bilder am Tatort sind gruselig. Jürgen Koers blickt zurück.mehr...

Die Monster-Grätsche allerdings war die Grundlage dieses BVB-Comebacks - und mein BVB-Moment des Jahres 2017.

Anzeige
Anzeige