Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B-Junioren: Geht der Traum weiter?

Neue Saison, altes Lied: Borussia Dortmunds U16 fungiert in der B-Junioren-Westfalenliga für die schwarzgelben Talente als Bindeglied. Diesmal befinden sich 18 gerade den C-Junioren entwachsene Spieler bei Trainer Heiner Finke für ein Jahr in der Warteschleife. Geht der vielgehegte Traum von einer späteren Karriere als Profi mit der Übernahme in die U17 weiter oder nicht?

von Von Peter Ludewig

, 16.08.2007
B-Junioren: Geht der Traum weiter?

Trainer Heiner Finke und seine B-Junioren starten in der Westfalenliga.

„Das ist in unserem Konzept und auch für mich ein ganz wichtiges Jahr in der fußballerischen Ausbildung. Durch das Trainingszentrum in Brackel hat sich zudem die Zusammenarbeit mit den anderen Altersklassen optimiert“, hofft Finke, wertvolle Zulieferdienste leisten zu können.

Jedes Jahr klappt das nicht. So sind zuletzt mehr Jungen als erwartet durch das Sieb gefallen. Im zwangsläufig völlig neu zusammengestellten Kader befinden sich zwölf aufgerückte Borussen und sechs Neuzugänge, die über Sichtung und Probetraining dem Anforderungsprofil entsprachen.

Klein aber fein

Klein, aber fein: Finke, der alleinverantwortlich in seine dritte Saison geht, bescheinigt dem relativ kleinen Aufgebot Qualität und Ausgeglichenheit: „Ich gehe davon aus, dass wir uns abermals im oberen Drittel etablieren können.“ Dort erwartet er auch die altersgleichen Bundesliga-Konkurrenten aus Bochum und Bielefeld sowie als Favoriten RW Ahlen und SC Paderborn.

Die Vorbereitung mit einem rundum gelungenen viertägigen Trainingslager auf Norderney stellte den Coach zufrieden. Und in der Generalprobe vor dem Start am Sonntag beim Vfl Bochum glänzten seine Schützlinge beim 6:0 über B93 Kopenhagen.

Lesen Sie jetzt