Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BVB-Allrounder sucht neues Glück beim Ex-Trainer

Erik Durm

Der BVB und Erik Durm werden nach Informationen dieser Redaktion in Kürze getrennte Wege gehen. Nach einer Seuchensaison sucht der Allrounder neues Glück bei einem Ex-Trainer.

DORTMUND

von Jürgen Koers

, 22.06.2018
BVB-Allrounder sucht neues Glück beim Ex-Trainer

Wird den BVB verlassen: Erik Durm. © Kirchner/Inderlied

Weltmeister Erik Durm (26) steht vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zum englischen Erstligisten Huddersfield Town. Dort trifft der Außenverteidiger auf seinen ehemaligen Trainer und Förderer David Wagner, der ihn 2012 zur U 23 des BVB gelotst hatte.

Vertrag bis 2019

Zwischen Huddersfield Town und dem Spieler besteht nach Informationen dieser Redaktion bereits Einigkeit über die Grundzüge des Vertrages. Auch von BVB-Seite werden Durm, der noch bis 2019 unter Vertrag stünde, wohl keine Steine in den Weg gelegt. Bei einer Ablösesumme im niedrigen einstelligen Millionenbereich wäre der Klub gesprächsbereit und hätte einen Spieler von der Kaderliste gestrichen, der nach seinem raketenhaften Aufstieg einen ebenso drastischen Niedergang erlebt hat.

Immer wieder warfen Durm Verletzungen zurück, die abgelaufene Saison hatte er aufgrund verschiedener Blessuren sogar komplett verpasst. So sind seit seinem Bundesliga-Debüt am 10. August 2013 insgesamt nur 64 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse zusammengekommen. Seine Betrachtungsweise, dass er immer dann, wenn er fit war, auch zum Einsatz gekommen ist, lässt sich nicht von der Hand weisen.

Stockende Karriere

Sowohl Jürgen Klopp als auch Thomas Tuchel fanden für den vielseitigen Durm immer wieder Einsatzgebiete, ob als Außenverteidiger oder weiter vorne auf den Flügeln. Seine starke Debütsaison spülte ihn sogar bis in die Nationalmannschaft und in den WM-Kader 2014. In Brasilien blieb er zwar ohne Einsatz, durfte den Titel dennoch aus nächster Nähe mitfeiern.

BVB-Allrounder sucht neues Glück beim Ex-Trainer

Mit dem DFB-Team triumphierte Erik Durm (3.v.r.) bei der WM 2014 in Brasilien. © dpa


Für Durm bietet der Transfer nach England die Chance, der stockenden Karriere mit einem Neustart wieder Schwung zu verleihen. Sein Ex-Trainer David Wagner traut ihm den Sprung in die Premier League zu. An Tempo hat es Durm nie gemangelt - nur an Gesundheit.

Jetzt lesen


Schlagworte: