Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Borussen melden sich zurück

DORTMUND Das BVB-A-Junioren Team von Trainer Peter Hyballa feierte mit einem 2:6 (1:3)-Erfolg beim VfL Leverkusen einen freudvollen Jahresausklang.

16.12.2007

Mit dem Erfolg untermauerten die Borussen ihre Position in der Spitzengruppe, beendeten die Hinrunde auf Rang drei. Der Abstand zum Halbzeitmeister Bayer Leverkusen, der den 1.FC Köln im Topspiel mit 1:0 bezwang, beträgt lediglich drei Zähler.

Hyballas Vorgaben zum Auftritt am Rhein waren klar: Drei Punkte und etwas für das Torverhältnis tun. Zur Realisierung bedurfte es aber eines Weckrufes. Leverkusen gelang nach einer Ecke in der siebten Minute die schnelle Führung. Der BVB zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt. Fast postwendend schaffte Tolgay Arslan mit einem Billard-Treffer den Ausgleich.

David Vrzogic erzielte wenig später mit einem herrlichen direkten Freistoß das 2:1. Und Marcus Piossek besorgte dann noch vor dem Wechsel nach schönem Treude-Pass die Vorentscheidung. Letzte Zweifel beseitigte Szaban Ferati unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Der Rest war Formsache.

BVB: Mellwig - Evers (55. Blacha), Heermann, Maier, Vrzogic - Stratakis (83. Gülec), Piossek, Treude (46. Zakrzewski), Arslan - Schneider (55. Lorenz), Ferati.Tore: 1:0 (7.), 1:1 Arslan (12.), 1:2 Vrzogic (23.), 1:3 Piossek (35.), 1:4 Ferati (46.), 1:5 Foulelfmeter Lorenz (60.), 2:5 (87.), 2:6 Piossek (89.).

Lesen Sie jetzt