Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

C-Junioren: Defizite aufgearbeitet

Die interne Trainer-Rotation im C-Junioren-Bereich entwickelt sich in der Nachwuchsarbeit bei Borussia Dortmund allmählich zur Regelmäßigkeit. So rückt Lars Tiefenhoff mit seinen letztjährigen U14-Talente auf und betreut zur bevorstehenden Saison die schwarzgelbe U15 in der Regionalliga.

C-Junioren: Defizite aufgearbeitet

Trainer Norbert Lorant mit seinem Team für die Saison 2007/08.

Die allerdings wurde durch acht Neuzugänge personell erheblich aufgepeppt. „Es hat sich abgezeichnet, dass die Qualität unseren Ansprüchen nicht für die Zukunft genügt“, begründet Tiefenhoff, der mit Norbert Lorant von RW Ahlen einen neuen Assistenten hat, die Maßnahme.

Mit Alexander Deiters von Eintracht Rheine und Stephen Sama vom VfL Bochum befinden sich zwei Verpflichtungen, gemeinsam mit Thomas Eisfeld, bereits im Fokus des DFB. Alle anderen Spieler des 20-köpfigen Kaders haben schon Luft in der Westfalenauswahl geschnuppert.

Ausgeglichen besetzt

Tiefenhoff: „Die erkannten Defizite haben wir aufgearbeitet, sind in der Defensive nun deutlich stärker und verfügen insgesamt über ein sehr ausgeglichen besetztes Aufgebot.“ In den Testspielen blieb der BVB ausschließlich gegen B-Jugend-Teams ungeschlagen und holte sich dann in Ratingen erstmals den Euro-Cup. Ein weiterer Höhepunkt folgt am 25./26. August beim Turnier in Tilburg, wo die Gruppengegner FC Chelsea, Feyenoord Rotterdam und Willem II heißen.

Zuvor am 22. August steigt der Saisonauftakt mit der vorgezogenen Partie vom zweiten Spieltag gegen RW Ahlen. Die für Samstag geplante Start bei Alemannia Aachen wurde verlegt (5. Sept.). Favorit des BVB-Trainers ist Bayer Leverkusen.

Anzeige
Anzeige