Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der beste Vorbereiter

Patrick Owomoyela

DORTMUND Erst 80 Minuten nach dem Abpfiff trottete Patrick Owomoyela aus dem Kabinentrakt. Er wurde nach der Partie gespritzt. „Ich habe seit zwei Wochen Probleme mit meinem Rücken, deshalb konnte ich auch nicht immer trainieren“, klärte der Torvorbereiter auf.

von Von Thomas Schulzke

, 03.04.2010
Der beste Vorbereiter

Hier stört Patrick Owomoyela (hinten) den Bremer Dribbler Marko Marin.

Trotz der Probleme lieferte der Außenverteidiger wieder eine überzeugende Leistung ab. Seine präzise Flanke aus der 9. Spielminute verwertete Kevin Großkreutz zum 1:0. Owomoyela ist ein Wiederholungstäter. Das war schon die achte Torvorlage der Saison.

Kein Außenverteidiger der Liga kann einen ähnlichen Wert vorweisen. Kein Philipp Lahm, kein Rafinha, kein Gonzalo Castro. Auch beim BVB ist das der Bestwert. Nur Mohamed Zidan kann ebenfalls acht Torvorlagen vorweisen. Doch spielt der im Gegensatz zu Owomoyela in der Offensive."Owo" lobt Barrios und Blaszczykowski

Der 30-Jährige sieht den Hauptgrund für seine hervorragenden Zulieferdienste vor allem im guten Zusammenspiel mit Jakub Blaszczykowski. „Er macht viele Wege nach hinten, rennt die Gegner müde. Dadurch kann ich mich immer wieder gezielt in der Offensive einsetzen“, sagt Owomoyela.

Als zweiten Grund gibt er die ständige Präsenz von Lucas Barrios in der Spitze an. „Meine Flanken sind so gefährlich, weil in der Mitte auch ein Abnehmer wartet“, erläutert Owomoyela, der am Samstag noch einen Bestwert verkörperte. Kein Akteur auf dem Rasen konnte seine 85 Ballkontakte übertreffen.