Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hummels: "Hätten gerne mehr Punkte gutgemacht"

Das Kurzinterview

Mats Hummels äußerte sich nach dem Unentschieden gegen Stuttgart zu verpassten Chancen, der Verletzung von Sebastian Kehl und der Bedeutung des Spiels für das Aufeinandertreffen mit Real Madrid.

DORTMUND

von Aufgezeichnet: Annika Koenig

, 04.11.2012
Hummels: "Hätten gerne mehr Punkte gutgemacht"

BVB-Innenverteidiger Mats Hummels hat sich gegen Stuttgart mehr erhofft.

Natürlich hätten wir heute gerne auf Frankfurt und Schalke mehr Punkte gutgemacht. Wir müssen einfach unsere Aufgaben erledigen, heute haben wir zwei Punkte liegen lassen, weil sie die besseren Chancen hatten. Aber Stuttgart ist momentan ’ne richtig gute Mannschaft, die sich in der Tabelle weiter nach vorne verbessern wird.

Also da ist auch viel Pech im Spiel, im Kopfballduell braucht man einfach die Arme. Ich bin da keiner, der bei diesen Kopfballduellen immer groß eine Absicht unterstellen will.

Also beim Hinspiel haben wir gegen Schalke zuhause verloren und dann Real geschlagen. Mal sehen, welche Auswirkungen das 0:0 hat. Irgendetwas mitnehmen können wir nicht, außer, dass wir die beiden Tage gut nutzen sollten, um wieder richtig Kraft zu sammeln. Es soll ja eine einzigartige Atmosphäre dort sein. Es wird sicher ein großartiges Spiel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: BVB - VfB Stuttgart

Eindrücke von der Bundesliga-Partie gegen den VfB Stuttgart im Signal-Iduna-Park.
03.11.2012
/
Große Diskussion nach dem Foul: Während Raphael Holzhauser bei Schiedsrichter Felix Zwayer Schadensbegrenzung betreibt, liegt Sebastian Kehl verletzt am Boden.© dpa
Mats Hummels hilft dem verletzten Sebastian Kehl auf die Beine. Wenn man genau hinsieht, kann man die Schwellung unter dem Auge schon erkennen.© dpa
Handfester Einsatz von Robert Lewandowski gegen Serdar Tasci.© DeFodi
Sven Bender auf der Tribüne - gemeinsam u.a. mit Hans-Joachim Watzke.© DeFodi
Unter dem linken Auge ist es geschwollen - in der 18. Minute verlässt Sebastian Kehl den Platz.© DeFodi
Robert Lewandowski im Zweikampf mit Serdar Tasci.© DeFodi
Es geht nicht mehr: Sebastian Kehl wird ausgewechselt.© DeFodi
Vereinsarzt Dr. Markus Braun nimmt Kehl in Empfang.© DeFodi
Arthur Etienne Boka will hier Mario Goetze den Ball wegspitzeln.© DeFodi
Jürgen Klopp ist außer sich nach dem rüden Foul an Sebastian Kehl. Er redet hier auf Bruno Labbadia ein.© DeFodi
Marcel Schmelzer sperrt hier den Ball gegen Gotoku Sakai, der hier alles versucht.© dpa
Marcel Schmelzer setzt sich gegen Raphael Holzhauser (l) und Gotoku Sakai durch.© dpa
Vorsicht mit der Zunge: Mario Götze ist hier vor Christian Gentner am Ball.© dpa
Das ging schlimm ins Auge. Nach einem Ellenbogen-Check von Raphael Holzhauser muss Sebastian Kehl verletzt vom Platz. Das linke Auge musste im Krankenhaus geröntgt werden.© dpa
Schlagworte BVB

Lesen Sie jetzt