Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hyballa sagt Adieu: BVB vergibt zu viele Chancen

A-Junioren/B-Junioren

DORTMUND Das erhoffte Abschiedsgeschenk in Form eines Drei-Punkte-Pakets konnte die A-Junioren ihrem scheidenden Trainer Peter Hyballa nicht machen.

von Von Peter Ludewig

, 18.04.2010
Hyballa sagt Adieu: BVB vergibt zu viele Chancen

Niederlage im letzten Spiel: Peter Hyballa (l.).

Das erhoffte Abschiedsgeschenk in Form eines Drei-Punkte-Pakets konnte die Spieler ihrem scheidenden Trainer Peter Hyballa nicht machen. Beklagen musste sich der Coach, der dem Team heute endgültig Adieu sagt, aber nicht. In Notbesetzung verlangten die Borussen den Rheinländern alles ab, waren nach der Pause die klar bessere Mannschaft. Doch leider blieben auch beste Chance durch Victor Huschka, Thomas Eisfeld und Rico Benatelli ungenutzt. Köln rettete die knappe Pausenführung über die Zeit. Hyballa: „Schade, den Jungs blieb die Belohnung leider verwehrt.“  

So hatte sich Trainer Benjamin Hoffmann das vorgestellt. Trotz aller personeller Sorgen rafften sich seine Schützlinge in Holzwickede vor allem zu einer starken und teils auch attraktiven Offensivleistung auf. Schnell sorgte der aufgebotene C-Junior Jeremy Dudziak nach schöner Kombination mit Julius Hölscher und Tim Kübel für die Führung. Mit dem 2:0 durch Lukas Paschedag waren die Arminen zur Pause gut bedient. Endgültig für Klarheit sorgte Alexander Deiters mit dem 3:0. Auch der Gäste-Anschlusstreffer brachte den Erfolg nicht mehr in Gefahr.