Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hyballa vermisst Biss vor dem Tor

Mit einem 2:0 über Hertha BSC Berlin gestalteten Borussia Dortmunds A-Junioren ihren vorletzten Test vor dem Saisonstart erfolgreich.

von Von Peter Ludewig

, 09.08.2007
Hyballa vermisst Biss vor dem Tor

Kai-Bastian Evers ist in Korea am Start.

Das Ergebnis drückte die Überlegenheit nicht aus. Borussia Dortmunds A-Junioren gewannen ihr vorletztes Testspiel am Mittwoch in Hennef gegen Hertha BSC auch ohne die verletzten Marco Dej, Marco Schneider, Dominik Lipki und Selcuk Gülec mit 2:0 (0:0).

Unter den Augen des zukünftigen U18-Nationaltrainers Heiko Herrlich, der sich Sonntag mit der U17 des DFB – dabei Borusse Kai Bastian Evers – Richtung WM nach Korea verabschiedet, ließ der BVB vor der Pause bei vielen Großchancen die nötige Entschlossenheit im Abschluss vermissen.

Das brachte Coach Peter Hyballa doch etwas auf die Palme: „Wir haben den unbefriedigenden Sachverhalt in der Kabine etwas deutlicher angesprochen.“ Trotz der insgesamt zehn Wechsel klappte es nach der Pause mit dem Toreschießen besser. Tolgay Arslan erzielte die Führung, der für David Blacha gekommene Lukas Lenz das 2:0.

 „Die Jungs zeigten nun mehr Zug zum Tor“, gab sich Hyballa versöhnlich gestimmt. Samstag steigt im ostwestfälischen Leopoldshöhe die Generalprobe gegen Hannover 96.  BVB: Focher (46. Mellwig) - Krahn (75. Brauer), Heermann, Koch (64. Maier), Götze (46. Evers) - Stratakis (85. Atakora), Zakrzewski (46. Piossek), Arslan (80. Treude) - Kandziora (70. Helwig), Lorenz (60. Ferati), Blacha (46. Lenz).Tore: 1:0 Arslan (54.), 2:0 Lenz (63.).

Lesen Sie jetzt