Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Öztekin frischt BVB-Offensive auf

DORTMUND Leichte Anlaufprobleme, aber letztlich doch ein sicherer 3:0 (0:0)-Erfolg von Borussia Dortmunds Regionalliga-Mannschaft im ersten Testspiel des Jahres auf Rasen am Samstag beim rheinischen Oberligisten Bonner SC eröffneten die zweite Phase der Vorbereitung des BVB.

Öztekin frischt BVB-Offensive auf

Offensivstark: Yasin Öztekin

„Wir haben uns in der ersten Halbzeit Leichtsinnsfehler im Aufbau geleistet und nach vorn den nötigen Druck vermissen lassen. Nur die Defensive zeigte Disziplin und ließ keine gegnerischen Chancen zu“, sagte BVB-Trainer Theo Schneider. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft nach der Pause zeigte sich Dortmunds Coach allerdings wesentlich zufriedener.

Spiel fest im Griff

„Alle Aktionen waren druckvoller“, befand Schneider. Die Tore von Mehmet Boztepe (55.), Sebastian Tyrala (67.) und Sahr Senesie (85., Foulelfmeter) besiegelten die Niederlage des Bonner SC.

Die Borussen hatten die Partie nach dem Seitenwechsel fest im Griff. Auch ohne Sebastian Hille (erkältet), Lars Ricken (Probleme in der Wade) und Mehmet Akgün (Beschwerden im Oberschenkel) lief das Offensivspiel deutlich effektiver.

Auftrieb

Der eingewechselte Yasin Öztekin – er kam für Denis Omerbegovic – sorgte sofort für frischen Wind, wagte mehr Dribblings und glänzte schließlich nach einer gewonnenen „Eins-gegen-Eins- Situation“ als Vorbereiter des Führungstors.

Öztekins Flanke spielte Senesie auf Boztepe, der per Kopfball zum 1:0 traf. Das gab dem BVB weiteren Auftrieb. Sebastian Tyrala, der in der zweiten Halbzeit von der rechten Außenbahn in die Spitze gewechselt war, setzte sich durch und erhöhte auf 2:0. Den Schlusspunkt leitete Öztekin ein, der gleich zwei Bonner versetzt hatte und nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Senesie zum 3:0.  BVB: Beer (80. Hossmann) - Oscislawski, Hünemeier (46. Neumeister), Njambe (46. Großkreutz), Schmelzer - Tyrala, Rummenigge (46. Buttgereit), Eggert (46. Piossek), Omerbegovic (46. Öztekin) - Boztepe - SenesieTore: 0:1 Boztepe (55.), 0:2 Tyrala (67.), 0:3 Senesie (85., Foulelfmeter)

Anzeige
Anzeige