Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pechvogel Mehmet Akgün

DORTMUND Selbst die schönsten Serien pflegen einmal zu reißen – diese bitter-banale Fußball-Weisheit drängte sich völlig unvermutet ins Bewusstsein der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund, die am Samstag beim Aufsteiger RW Oberhausen mit 1:3 (1:1) unterlag.

von Von Harald Gehring

, 06.10.2007
Pechvogel Mehmet Akgün

Stellt sich der Konkurrenz: Martin Amedick.

Dabei schien am Samstag zunächst nichts auf die erste Niederlage nach fünf Punktspielen hinzuweisen. Der BVB trat fast in Bestbesetzung an; einzig Christopher Nöthe fehlte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden