Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rangnick: "…dem kann ich auch nicht helfen!"

Das Trainer-Interview

DORTMUND Seit sieben Spielen wartet 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf einen Sieg. In Dortmund gelang der zuletzt durch massive Disziplinlosigkeiten aufgefallenen Mannschaft beim 1:1 zumindest ein Teilerfolg. Ralf Rangnick und sein Team haben sich den Zähler allerdings auch hart ermauert.

von Aufgezeichnet von Sascha Fligge

, 18.04.2010
Rangnick: "…dem kann ich auch nicht helfen!"

Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick.

Wer seit Weihnachten mitbekommen hat, wie schwer es uns fällt Tore zu schießen – es waren 8 aus 13 Spielen – und dann davon ausgeht, dass wir beim BVB mit der Viererkette an der Mittellinie stehen und im Hurra-Stil spielen, dem kann ich auch nicht helfen.  

Nein. Ich habe genau die Tugenden gesehen, die ich sehen wollte. Das Team hat gut verteidigt als gesamter Block und bis zuletzt versucht, den Ausgleich zu machen.  

Man mag das so sehen können, weil unser Tor sehr spät gefallen ist. Aber wenn man das ganze Spiel neutral sieht, ist das Remis verdient.