Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Thor Steinar" ist beim BVB unerwünscht

DORTMUND Um ein klares Zeichen gegen Rechts zu setzen, wird Borussia Dortmund ab sofort Zuschauern, die Kleidung der Marke "Thor Steinar" tragen, den Zugang zum Signal Iduna Park verwehren.

23.08.2007

Darüber hinaus behält sich der BVB vor, Besuchern, die durch ihre Kleidung oder ihr sonstiges Auftreten eindeutig dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen sind, nicht zum Stadionbesuch zuzulassen.

Mit diesen Maßnahmen, die bereits von Werder Bremen, Hertha BSC Berlin und dem FC St. Pauli ergriffen wurden, möchte Borussia Dortmund deutlich machen, dass sich der Verein von Besuchern distanziert, die rechtsextremes Gedankengut, egal ob verschlüsselt in Symbolen oder offen in den Signal Iduna Park tragen wollen.

"Thor Steinar" produziert Bekleidung, die in der breiten Bevölkerung niemandem auffällt, die der rechten Szene und Hooligans jedoch als identitätsstiftendes Erkennungsmerkmal dienen.

Lesen Sie jetzt