Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Herz, keine Tore

DORTMUND Borussia Dortmund tritt auf der Stelle, der FC Bayern bleibt ungeschlagen. Am Sonntag trennten sich die Ex-Erzrivalen im Signal Iduna Park 0:0. „Wir hätten ein Ausrufezeichen für ganz Deutschland setzen können“, raunzte BVB-Trainer Thomas Doll: „Schon enttäuschend, dass das nicht gelungen ist!“ Bitter für ihn: Seine Elf vergab in der zweiten Hälfte eine Fülle von XXL-Chancen.

von Von Sascha Fligge

, 28.10.2007
Viel Herz, keine Tore

Markus Brzenska im Kopfballduell mit Lucio

Doll kredenzte den 80 708 Zuschauern schon vor dem Anstoß ein Überraschungsei sondergleichen: Er ließ erstmals in 4-3-3-Ausrichtung beginnen. Überraschend mit Delron Buckley und Nelson Valdez sowie dem Innenverteidiger-Pärchen Robert Kovac/Markus Brzenska. Letztere hatten in dieser Saison nur 120 Minuten Seite an Seite verbracht und in dieser Zeit zwei Gegentore kassiert. Kapitän Christian Wörns indes saß auf der Bank.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden