Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wazinski fordert Aufmerksamkeit

DORTMUND Keine Frage: Der Westtitel und der damit verbundene Einzug in das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft führt in dieser Saison nur über den BVB. Am Wochenende wartet aber zunächst der MSV Duisburg auf die B-Junioren des BVB.

von Von Peter Ludewig

, 16.11.2007
Wazinski fordert Aufmerksamkeit

Laboriert an einem Muskelfaserriss: Lasse Sobiech

Die Münster-Pleite von vor 14 Tagen wurde umgehend mit dem 4:1-Sieg über Verfolger Mönchengladbach letzten Sonntag korrigiert und somit die Tabellenführung gefestigt.

Sechs-Punkte-Polster

In die letzten drei Spieltage vor Ende der Hinrunde geht das Team um Trainer Peter Wazinski mit einem komfortablen Sechs-Punkte-Polster. Das soll erst einmal bis zum Jahreswechsel verteidigt werde. Sonntag um 13 Uhr steht die für Wazinski unangenehme Aufgabe beim MSV im Meidericher Stadion an. Mit einem Sieg wäre die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach. Danach kreuzt der Bonner SC in Dortmund auf. Und zum Ausklang führt der Weg zum 1. FC Köln.

Für Duisburg fordert der Borussen-Coach vor allem die richtige Einstellung und Aufmerksamkeit: „Klar verfügen wir über das spielerisch höhere Potenzial. Damit allein gewinnt man aber auf diesem Niveau keine Spiele mehr. In solchen Begegnungen ist meist ein schnelles Tor von Vorteil.“

Große Personalsorgen

Personell sorgenfrei ist Wazinski leider nicht. Langsam gehen ihm die Innenverteidiger aus. Lasse Sobiech laboriert an einem Faserriss am Oberschenkel. Marc Hornschuh muss wegen Achillessehnenproblemen noch einmal aussetzen. Bleibt einzig Onur Cenik. Ihm zur Seite wird der Trainer Ivan Paurevic stellen, eigentlich Mittelfeldspieler. Offen ist auch noch, ob Kreativkraft Mario Götze (Innenbanddehnung am Knie) auflaufen kann.

Lesen Sie jetzt