Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Günna: Wir müssen retten, was zu retten ist

Klartext schwarzgelb

„Schalke schießt den BVB verdient aus der Turnhalle. Mit Leidenschaft - das Gegenteil von Borussia Dortmund.“ Die Nachwirkungen des bitteren 0:2 sind bei Günna noch immer spürbar. Jetzt geht es gegen Leverkusen. „Retten, was zu retten ist“, lautet das Motto beim „Klartext schwarzgelb“ zum 31. Spiteltag.

DORTMUND

, 20.04.2018
Günna: Wir müssen retten, was zu retten ist

Jetzt lesen
Jetzt lesen