Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weit entfernt von echten Festtagen

DORTMUND Der 28. Oktober könnte ein Festtag werden. An diesem Sonntag kommen die Bayern. Höchstwahrscheinlich. Vielleicht auch schon am Samstag. Aber das ist egal.

von Von Thomas Rellmann

, 04.10.2007
Weit entfernt von echten Festtagen

Christian Wörns und Dede stehen unter Zugzwang.

Denn wichtig ist der Sonntag. Unabhängig von Sieg oder Niederlage wollen Borussia Dortmunds Profis dann wieder sprechen. Auf vier Wochen ist ihr selbstauferlegter Maulkorb befristet. Und die enden eben dann. Ein Festtag wäre es für die Anhängerschaft allerdings erst, wenn der BVB wie im Januar (3:2) den Rekordmeister entzaubert. Und dann würden die Protagonisten gewiss auch wieder vor die Mikros treten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden