Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wörns bleibt Bankdrücker

DORTMUND Journalistische Fangfragen ortet Thomas Doll (41) zielsicher wie ein Radar metallische Gegenstände. Ob der Brasilianer Dede als Borussia Dortmunds Kapitän ein tragbares Zukunftsmodell sei, wurde Doll am Montag sinngemäß gefragt. Er empfing das Störsignal prompt, lächelte kurz. Und wich einem verbalen Eigentor aus.

von Von Sascha Fligge

, 29.10.2007
Wörns bleibt Bankdrücker

Christian Wörns: Stark in Frankfurt.

Nichts deutet darauf hin, dass sich an Wörns‘ Status in der 2. Pokalrunde am Mittwoch (19 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt etwas ändern könnte: „Kovac und Brzenska haben schon in Leverkusen harmoniert und meine Einschätzung gegen den stärksten Sturm der Liga bestätigt“, so Doll. Im Klartext: Kapitän Wörns, inzwischen 35 Jahre alt und mit einer Vertragsklausel ausgestattet, die ihm ein weiteres Profijahr für den Fall garantiert, dass er auf 25 Saisoneinsätze kommt, wird vor 42 000 Fans nur zuschauen wie seine Kollegen das BVB-Schiff manövrieren.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden