Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gerüchteküche brodelt - Jendrisek verpflichtet

Kuranyi nach Moskau?

GELSENKIRCHEN Absolviert Kevin Kuranyi am Samstag gegen Werder Bremen sein letztes Heimspiel im Trikot des FC Schalke 04?Laut „kicker“ soll mit Dynamo Moskau längst Einigkeit erzielt worden sein, doch das wird von Kuranyis Berater Roger Wittmann dementiert.

von Frank Leszinski

, 29.04.2010
Gerüchteküche brodelt - Jendrisek verpflichtet

Königsblauer Neuzugang: Erik Jendrisek (l.) wechselt aus K`lautern zum S04.

„Es ist noch keine Entscheidung gefallen.“ Kuranyi hat in den letzten Wochen zwar den Eindruck vermittelt, dass er am liebsten bei den Königsblauen bleiben würde.Doch noch immer hat es mit Trainer und Manager Felix Magath kein Gespräch über seine berufliche Zukunft gegeben. „Angesichts unserer hervorragenden Saison ist es vielleicht etwas in Vergessenheit geraten, dass wir nach wie vor das Geld zusammen halten müssen. Erst müssen wir einen Kassensturz machen, um zu sehen, wie viel Gelder für Investitionen in die Mannschaft übrig bleiben“, begründet Magath die Schalker Zurückhaltung. Das hat ihn jedoch nicht davon abgehalten, nach Christoph Metzelder mit dem Lauterer Erik Jendrisek (23) schon den zweiten Neuzugang in dieser Woche zu verpflichten. Der slowakische Nationalstürmer hat einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. „Das ist ein schneller Mann. So einen kann unser Kader noch gut vertragen“, lobt Magath.Zwar sind beide Neuzugänge ablösefrei, doch vor allem der Transfer von Metzelder dürfte für Schalke nicht ganz billig gewesen sein.

Und Magath hat angeblich mit dem Mainzer Aristide Bancé schon den nächsten Neuzugang im Visier. Der Torjäger, der in der laufenden Saison bislang zehn Treffer erzielt hat, steht bei Mainz 05 noch bis 2012 unter Vertrag. Die 05er haben zwar nicht die Absicht, ihren erfolgreichsten Stürmer zu verkaufen, sollte jedoch die Ablösesumme stimmen, wären sie wohl gesprächsbereit.„Wenn die Leute mit Angeboten kommen, müssen sie aber schon zwei Geldkoffer mitbringen“, hatte der Mainzer Trainer Thomas Tuchel nach dem Derby gegen Frankfurt (3:3), in dem Bancé zwei Treffer erzielt hatte, erklärt. Manager Christian Heidel klingt da schon etwas anders: „Wir denken gar nicht daran, Bancé abgeben zu wollen. Wir wollen ihn behalten. Heidel scheint ziemlich verärgert: „Wir fragen uns, ob die ein bisschen Unruhe wollen. Uns passt das gar nicht.“Pikanterie am Rande: Am 8. Mai trifft Bancé mit Mainz 05 zum Saisonfinale auf Schalke 04, das dann vielleicht noch die Chance hat, durch einen Sieg im Bruchwegstadion Meister zu werden.

Trainer Felix Magath geht weiterhin fest davon aus, dass die Bayern noch straucheln: „Wir haben eine Bombensaison gespielt und keinen Druck. Das sieht bei den Bayern anders aus“, glaubt der 56-Jährige an die königsblaue Meisterschaftschance. Unabhängig vom Ausgang der Saison werden die Schalker am 9. Mai gemeinsam mit ihren Fans feiern. Doch zunächst soll es gegen Bremen ein Schalker Fußballfest geben: „Ich wünsche mir, dass wir offensiver auftreten. Das haben unsere fantastischen Fans verdient“, sagt Magath.