Schalke verstärkt sich in der Offensive

Teuchert in Benidorm eingetroffen - Pjaca im Anflug

BENIDORM Der FC Schalke 04 verstärkt seine Offensive mit gleich zwei Spielern. Während Cedric Teuchert (1. FC Nürnberg) bereits im Trainingslager eingetroffen ist, sind bei Marko Pjaca (Juventus Turin) nur noch Details zu klären.

Teuchert in Benidorm eingetroffen - Pjaca im Anflug

Cedric Teuchert hat beim S04 einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. Foto: FC Schalke 04

Schalkes Sportdirektor Axel Schuster hatt sich am Dienstag noch sehr bedeckt gehalten. Gefragt, wie denn der Stand in Sachen Neuverpflichtungen im Allgemeinen und bei Cedric Teuchert im Besonderen sei, hatte er noch ausweichend geantwortet: Da gäbe es noch nichts zu berichten.

"Die leisten da einfach gute Arbeit"

Am Mittwochmorgen sah das anders aus. Um Punkt 8.04 Uhr (die Uhrzeit war natürlich kein Zufall) verkündete Schalke die Verpflichtung des 20-Jährigen. Mit Nürnberger Wintertransfers hat Schalke in den vergangenen Jahren beiden Jahren gute Erfahrungen gemacht: Anfang 2016 kam Alessandro Schöpf, ein Jahr später Guido Burgstaller, beide schlugen auf Schalke ein.

"Die leisten da einfach gute Arbeit in Nürnberg", sagte Christian Heidel. Schalkes Manager war am Nachmittag in Benidorm eingetroffen und hatte Teuchert gleich mitgebracht. Der freute sich sichtlich über den Sprung von der ersten in die zweite Liga: "Ich habe viel mit Domenico Tedesco gesprochen, er hat mich überzeugt. Es ist ein großer Sprung, aber ich habe Bock darauf und will mich weiterentwickeln."

Mündlich alles geklärt

Der 20-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2021, dem Vernehmen nach zahlt Schalke für ihn eine Ablöse von knapp 1 Million Euro, im Erfolgsfall noch etwas mehr.

Teuchert wird nicht der letzte Neuzugang im Trainingslager bleiben: Bereits am Donnerstag soll der nächste folgen. Christian Heidel bestätigte, dass die Leihe von Offensivspieler Marko Pjaca von Juventus Turin (wir berichteten) so gut wie in trockenen Tüchern sei. "Da ist mündlich alles geklärt", sagte Heidel, lediglich Details müssten noch besprochen werden, außerdem stehe noch ein Medizincheck an.

Immer noch Hoffnung bei Goretzka

Pjaca wird am Donnerstagnachmittag in Benidorm erwartet. Auch er sei ein Wunschspieler von Tedesco. "Wenn es die Möglichkeit gibt, diesen Spieler zu bekommen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns extrem verbessern können, sehr hoch", hatte Tedesco Heidel mit auf den Weg gegeben.

Nichts Neues gibt es dagegen in Sachen Leon Goretzka - trotz aller Meldungen der vergangenen Tage hat Heidel die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich der 23-Jährige doch noch für Schalke entscheidet. Goretzkas Berater Jörg Neubauer habe ihm noch einmal bestätigt, dass es noch keine Zusage an Bayern München gebe- und dass immer noch die Möglichkeit bestehe, dass Goretzka bei Schalke verlängert.

"Das war unnötig"

Eine kleine Spitze gegen Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic wollte sich Heidel dann aber doch nicht verkneifen. "Er gehört Schalke 04 bis zum 30. Juni, das werden wir natürlich respektieren", hatte "Brazzo" doppeldeutig gesagt: "Das war unnötig", befand Heidel. Dennoch: Im Januar rechnet man auf Schalke mit einer Entscheidung Goretzkas.