Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heidel verkündet Wechsel von Meyer

„Unsere Planungen gehen jetzt in eine andere Richtung“

Gelsenkirchen Nach Leon Goretzka verlässt auch Max Meyer den FC Schalke 04 ablösefrei am Saisonende. Das verkündete Schalke-Manager Christian Heidel am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach. Wohin der 22-Jährige wechselt, ist noch offen.

„Unsere Planungen gehen jetzt in eine andere Richtung“

Max Meyer verlässt Schalke 04 am Saisonende. Foto: dpa

Jetzt ist es definitiv. Max Meyer wird den FC Schalke 04 am Saisonende verlassen. „Er wird den Verein definitiv zum Sommer verlassen. Unsere Planungen gehen jetzt in eine andere Richtung. Es wird von uns kein Angebot mehr geben“, erklärte Heidel. Meyers Vertrag auf Schalke läuft am Saisonende aus. Noch im Februar hatten die Schalker Meyer ein neues Vertragsangebot unterbreitet. Dabei war von einem auf 5,5 Millionen Euro erhöhten Jahressalär die Rede.

Embolo fehlt wohl gegen Gladbach

Stürmer droht Spiel zu verpassen - Meyer im Abseits

Gelsenkirchen Auf Breel Embolo wird der FC Schalke 04 im nächsten Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Mönchengladbach wohl verzichten müssen. Ein anderer Spieler scheint mit dem Kapitel Schalke abgeschlossen zu haben.mehr...

„Ein Wechsel gehört im Fußball dazu. Von unserer Seite aus gehen wir höchstprofessionel damit um“, erklärt Heidel. Es sei kein Tischtuch zerschnitten. „Der Spieler plant seine Zukunft, wir sind dabei, Schalkes Zukunft zu planen.“

Seit 2009 auf Schalke

Der 22-jährige Mittelfeldspieler war im Sommer 2009 im Alter von 14 Jahren von RW Oberhausen in die Schalker Knappenschmiede gewechselt und hatte den Sprung zu den Profis 2013 geschafft. Seitdem lief er in 192 Pflichtspielen für die Königsblauen auf, erzielte dabei 22 Tore und bereitete 24 Treffer vor.

Gelsenkirchen Der Verschleiß des Profisports geht an Naldo scheinbar spurlos vorbei. Der Schalker Abwehrspieler arbeitet sogar an zwei Bestwerten - und das im sehr gehobenen Fußball-Alter von 35 Jahren.mehr...

Nach einer guten Hinrunde in neuer Rolle als alleiniger Sechser, schaffte es Meyer zuletzt nicht mehr in die Schalker Rotation. In den vergangenen sechs Spielen kam er nur zwei Mal zum Einsatz.

Sportliche Gründe

Gerüchte, Meyer spiele wegen des bevorstehenden Wechsels nicht mehr, verwies Heidel in das Reich der Fabeln. „Er wird hier bis zum letzten Spieltag völlig normal behandelt. Es gab und gibt kein böses Wort von beiden Seiten.“ Trainer Domenico Tedesco führte einmal mehr sportliche Gründe für die mehrfache Nichtberücksichtigung Meyers an.

Heidel ließ im Zuge des feststehenden Meyer-Abgangs wissen, dass der aktuelle Tabellenzweite zur kommenden Spielzeit noch „zwei bis drei“ neue Profis verpflichten werde. In Stürmer Mark Uth von 1899 Hoffenheim und Innenverteidiger Salif Sané von Hannover 96 stehen zwei Neuzugänge bereits fest.

Anzeige
Anzeige