Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schweizer will im DFB-Pokalhalbfinale mit dabei sein

Embolo plant sein Comeback

Beim Derbysieg musste Breel Embolo noch kurzfristig verletzungsbedingt zuschauen, im Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt will der Schweizer wieder mit dabei sein und sich mit Schalke für das Endspiel qualifizieren.

Gelsenkirchen

von Frank Leszinski

, 16.04.2018
Schweizer will im DFB-Pokalhalbfinale mit dabei sein

Breel Embolo will gegen Frankfurt wieder mitwirken. © dpa

Am Tag nach dem 2:0-Erfolg im Derby gegen Borussia Dortmund kehrte beim FC Schalke 04 die Normalität zurück. Die Reservisten absolvierten eine knapp einstündige Trainingseinheit vor rund 150 Fans. Für die anderen Spieler war Regeneration angesagt, denn schon am Mittwoch (20.45 Uhr) wollen die Königsblauen im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt das Ticket nach Berlin buchen.

Embolo gibt sich optimistisch

Breel Embolo, der wegen muskulärer Probleme gegen den BVB kurzfristig ausgefallen war, absolvierte eine Laufeinheit und zeigte sich hinterher optimistisch, dass er gegen die Hessen wieder zur Verfügung stehen wird.

Jetzt lesen

Guido Burgstaller erwartet gegen die Frankfurter „ein umkämpftes Spiel, in dem wir sicherlich geduldig sein müssen. Frankfurt spielt eine sehr gute Saison und ist ein unbequemer Gegner, der uns das Leben schwer machen wird.“ Der Derbyerfolg werde seiner Mannschaft noch einmal zusätzlichen Schwung für diese Aufgabe geben“, glaubt der Stürmer, der wieder einmal durch seinen enormen Kampfgeist zu überzeugen wusste.

Sieger-Shirts finden reißenden Absatz

Damit dieser Sieg bei den königsblauen Fans nicht zu schnell in Vergessenheit gerät, bietet Schalke Derby-Sieger-Shirts für 19,95 Euro pro Stück an. Sie sollen schon am Sonntagabend reißenden Absatz gefunden haben.

Jetzt lesen

Grund zur Freude hatte am Wochenende auch Schalke-Weltmeister Benedikt Höwedes. Beim 3:0 (1:0)-Heimsieg über Sampdoria Genua stand der von Schalke ausgeliehene Höwedes in seinem zweiten Liga-Einsatz für Juventus Turin erstmals in der Startelf und traf zum 2:0. „Es ist ein herausragendes Gefühl, mich nach fünf Monaten ohne ein Spiel mit einem Tor zurückzumelden. Noch besser wird das dadurch, dass es so ein wichtiges Match war“, twitterte Höwedes.

Jetzt lesen