Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleiner Kader: Königsblaue Meister in Sachen Effizienz

Schalke setzt die wenigsten Spieler ein

In dieser Statistik ist der FC Schalke 04 sogar spitze. Kein Bundesligist hat im bisherigen Saisonverlauf weniger Spieler eingesetzt als die Königsblauen. Nur 22 Akteure liefen für die Blau-Weißen auf.

Gelsenkirchen

, 25.04.2018
Kleiner Kader: Königsblaue Meister in Sachen Effizienz

Nur 22 Spieler setzte Schalke-Trainer Domenico Tedesco in dieser Saison bislang ein, fünf Bankdrücker hoffen noch auf Einsatzzeiten. © dpa

Die 22 Spieler, die in dieser Saison für Schalke 04 aufliefen, bedeuten, dass die Königsblauen ligaweit die wenigsten Spieler einsetzen. Eine bemerkenswert geringe Zahl, wenn man bedenkt, dass die mittlerweile ausgeliehenen Coke und Fabian Reese mit eingerechnet sind, und Pablo Insua sowie Cedric Teuchert jeweils nur einen Kurzeinsatz hatten.

Gute Arbeit der medizinischen Abteilung

So gesehen hat Trainer Domenico Tedesco die Saison größtenteils nur mit 18 Spielern bestritten, was auch für die gute Arbeit der medizinischen Abteilung spricht: Es gab in dieser Saison kaum langfristige Ausfälle und schwere Verletzungen. Der 1. FC Köln setzte dagegen schon 31 Spieler ein, Borussia Dortmund brachte es auf 30.

Jetzt lesen

Auf solch eine Anzahl konnte Schalke ohnehin nicht kommen, weil der aktuelle Kader nur aus 25 Spielern besteht. Vor der Saison hatten sich Tedesco und Sportvorstand Christian Heidel entschieden, den Kader zu verkleinern, weil Schalke wegen des zehnten Tabellenplatzes einen internationalen Wettbewerb verpasst hatte - eine nicht ganz risikofreie Strategie, die aber aufgegangen ist.

Bankdrücker hoffen auf Einsatz

Noch dürfen die fünf Schalker Bankdrücker hoffen, in dieser Saison wenigstens ein paar Minuten zum Einsatz zu kommen. Ob das klappt, dürfte auch davon abhängen, ob und wann Schalke die Qualifikation für die Königsklasse unter Dach und Fach bringt. Die Perspektiven der Bankdrücker im Überblick:

Jetzt lesen