Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der VfL hat Relegationsplatz weiter vor Augen

Bochum kann mit Sieg gegen Aue Rückstand verkürzen

Bochum Kann der VfL Bochum noch einmal in den Kampf um Relegationsplatz drei eingreifen? Durch einen Sieg im Heimspiel am Freitag gegen Erzgebirge Aue (18.30 Uhr/Sky) können die Blauweißen den Rückstand zumindest vorerst auf zwei Zähler verringern. Sicher ist aber: Ruhe und Erfolg sind zurück beim VfL.

Bochum kann mit Sieg gegen Aue Rückstand verkürzen

Mit Robin Dutt ging es für den VfL Bochum aus dem Keller nach oben. FOTO dpa Foto: dpa

Spätestens seitdem Holstein Kiel gegen den 1. FC Nürnberg verloren hat, befassen sich die Fans des Fußball-Zweitligisten wieder mit dem Aufstieg. Doch selbst wenn das nicht gelingen sollte, sind Ruhe und Erfolg beim einstigen Abstiegskandidaten zurück. Verantwortlich dafür sind folgende Zahlen:

0 - Ohne jede Auflage oder Bedingung hat der VfL für eine mögliche weitere Saison in der 2. Liga die Lizenz erhalten.

1 - Maximal ein Prozent beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass der VfL selbst bei drei Niederlagen an den letzten Spieltagen noch auf Platz 16 abstürzt. Dass diese Konstellation eintrifft, ist angesichts der direkten Duelle der Konkurrenz untereinander geringer als ein Volltreffer im Lotto. Auf einen direkten Abstiegsplatz kann Bochum definitiv nicht mehr abrutschen.

Hinterseer rettet Bochum einen Punkt

1:1 bei Greuther Fürth - Mini-Hoffnung des VfL ist dahin

FÜRTH Die Mini-Hoffnung des VfL Bochum auf Rang drei ist seit Freitagabend dahin. Trotz einer im zweiten Durchgang überlegen geführten Partie reicht es für das Dutt-Team nur zu einem 1:1.mehr...

8 - Seit acht Spielen ist der VfL ungeschlagen. Von zehn Partien seit den Entlassungen von Ex-Coach Jens Rasiejewski und Manager Christian Hochstätter hat Bochum nur eine einzige verloren.

21 - Nachdem Heiko Butscher als Interimscoach drei Punkte eingefahren hatte, sammelten die Blauweißen unter Cheftrainer Robin Dutt 18 weitere Zähler.

44 - Das ist der aktuelle Zählerstand an der Castroper Straße. Mit dieser Ausbeute haben die Bochumer bereits nach 31 Spieltagen genauso viele Punkte geholt wie in der gesamten Spielzeit 2016/2017.

Bochum Die Bochumer Fans träumen vor dem Spiel in Fürth weiter vom Aufstieg. Dazu muss der VfL aber wohl seine restlichen vier Spiele gewinnen. Gegen die SpVgg sind die Voraussetzungen nicht schlecht: Die personelle Lage entspannt sich ein wenig.mehr...

51 - Das ist die Punkte-Ausbeute, die Bochum am Ende der Spielzeit 2015/2016 aufwies – die Saison, in die der Klub damals unter Trainer Gertjan Verbeek mit fünf Siegen an den ersten fünf Spieltagen an die Tabellenspitze gestürmt war. Das aktuelle Team würde diese Marke mit zwei Siegen und einem Remis wieder erreichen, kann sie mit drei Siegen sogar noch übertreffen.

800 - So viele Unterschriften, die etwa 10 Prozent aller Mitglieder entsprechen, hatte die Opposition gesammelt, um aufgrund der chaotischen Verhältnisse in den Wintermonaten eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu bewirken. Zu wenig, um dieses Ziel zu erreichen. Inzwischen hat sie ihre Bemühungen eingestellt.

Aufschwung beim VfL Bochum

Dutts Maßnahmen greifen im Abstiegskampf

Bochum Nach vier Niederlagen in Serie taumelte Fußball-Zweitligist VfL Bochum Anfang Februar der 3. Liga entgegen. Dann übernahm Robin Dutt das Traineramt von Jens Rasiejewski. In vier Punkten hat sich der VfL unter seinem neunen Coach verbessert.mehr...

Anzeige
Anzeige