Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ich spiele immer auf Sieg"

BOCHUM Der Auflauf der Pressevertreter war gewaltig, als der VfL am Mittwoch im Stadioncenter offiziell verkündete, was längst kein Geheimnis mehr war: Shinji Ono, der 28-jährige Mittelfeldspieler von den Urawa Red Diamonds, spielt ab sofort und zunächst bis zum 30. Juni 2010 für den VfL Bochum.

"Ich spiele immer auf Sieg"

VfL-Neuzugang Shinji Ono (links) bereitete die VfL-Tore vor.

Shinji Ono wird in Bochum die Rückennummer 23 tragen. Gleich im Anschluss an seine Präsentation äußerte sich Ono zu den aktuellen Entwicklungen.

Sie haben jetzt drei Trainingseinheiten mit dem VfL-Kader absolviert. Wie ist Ihr erster Eindruck von der neuen Umgebung?Shinji Ono: Ich bin hier gut aufgenommen worden, alle sind freundlich zu mir und wir haben viel Spaß. Ich habe sofort gemerkt, dass hier mit sehr hohem Anspruch trainiert wird, dennoch aber eine familiäre Atmosphäre herrscht. Mein Ziel ist es natürlich, dass ich mich schnell integriere. Ich möchte so schnell wie möglich auflaufen und für Bochum spielen.

Sie waren zuletzt verletzt und mussten auch Ihre erste Vorstellung hier Anfang Januar vorzeitig beenden. Wie sieht es jetzt mit Ihrer Verletzung aus und wann sind Sie einsatzbereit?Shinji Ono: Mit meiner Verletzung hat es sich gut entwickelt. Ich denke, dass ich sofort spielen könnte. Aber darüber entscheidet der Trainer.

Sie haben lange erfolgreich für Feyenoord Rotterdam gespielt und kehren nun nach zwei Jahren bei den Urawa Red Diamonds wieder nach Europa zurück. Ist das für Sie auch eine emotionale Angelegenheit?Shinji Ono: Es ist kein Geheimnis, dass ich gerne wieder zurück nach Europa wollte. Ich möchte hier gerne den Fußballfans die japanische Mentalität näher bringen. Vielleicht werden dann noch weitere Fußballer aus Japan den Weg nach Europa finden.

Sie haben mit Feyenoord Rotterdam den UEFA-Pokal gewonnen. Was können Sie denn mit ihrem neuen Verein VfL Bochum erreichen?Shinji Ono: Jetzt über irgendwelche Titel zu sprechen, kommt sicherlich zu früh. Ich werde aber alle Kräfte dazu einsetzen, dass wir mit dem VfL Bochum in möglichst vielen Spielen drei Punkte holen können.

Wie ist Ihr aktueller Kenntnisstand über den Fußball in der Bundesliga?Shinji Ono: Ich habe mir in Japan öfter Spiele der Fußball-Bundesliga im Fernsehen angeschaut. Die Liga hat eine außerordentlich gute Qualität. Ich hoffe, dass ich mit dem VfL Bochum einen Teil dazu beitragen kann, die Bundesliga für die Fans noch interessanter zu machen. Ich kann auf jeden Fall versichern, dass mein Spiel immer auf Sieg ausgerichtet sein wird, und zwar in jeder Begegnung. ›

Anzeige
Anzeige