Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beckers Taube vorn

Ahaus Bei hervorragendem Taubenwetter wurden die Tauben der RV Grenzland um 8.30 Uhr vom Auflassleiter Paul Terlohr im 164 Kilometer entfernten Rheinbach aufgelassen. Begünstigt durch die leicht südwestlichen Winde erreichte die erste der 4280 aufgelassenen Tauben um 10.15 Uhr den Heimatschlag beim Züchter U. Becker. Die zweite Preistaube flog den Wüllener Schlag A+A Räckers an. Dicht darauf folgte die erste Taube des Züchters H. Hoge, der auch die siebte und neunte Taube stellte. Der vierte, fünfte und zehnte Platz geht an Hintemann und Sohn, der sechste an L+N Saalmann, der achte an U. Becker. Eine ungewöhnlich hohe Preisausbeute hatten folgene Züchter: W. Gravemann, U. Becker, J. Elkemann, J. Kortbuss, J. Lübbering, Hintemann und Sohn sowie J. Leveling. H. Hoge hatte auf diesem Flug die beste Reiseleistung mit 74,4 Prozent. Der nächste Preisflug findet am kommenden Samstag ab Wittlich (239 Kilometer) statt.

Anzeige
Anzeige