Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildergalerie

DRK-Vergleichskampf in Ahaus

120 Rotkreuzhelfer haben sich am Samstag in Ahaus bei einem Vergleichswettkampf auf Kreisebene gemessen. Der Ahauser Ortsverein gewann den Pokal und vertritt den Kreis beim Landeswettbewerb am 10. Juli in Ibbenbüren.
11.04.2010
/
Der Auf- und Abbau einer Notunterkunft gehört zu den Aufgaben, die der OV Ahaus wie alle Gruppen bewältigen musste.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Schnittverletzung einer Betrunkenen an der Hand muss versorgt werden.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Jugendrotkreuzler des OV Ahaus ziehen den Bollerwagen der Erwachsenen.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Einrichtung einer Notunterkunft wird im Gespräch mit den Schiedsrichtern kritisch beleuchtet.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Mitglieder des OV Ahaus verteilen die Aufgaben für die Errichtung einer Notunterkunft.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Björn Theyssen, Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Borken, erklärt die Möglichkeiten des Einsatzwagens für Katastrophenfälle.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Bürgermeister Felix Büter (re) erkundigt sich mit seiner Gattin nach dem Verlauf des Wettbewerbs.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Das Chaos von Verletzten und Traumatisierten nach einer Panik in einem Konzert muss bewältigt werden.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Unter Schock stehende Personen werden mit Decken vor Auskühlung geschützt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Ein Ohnmächtiger muss betreut werden.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Siegermannschaft des OV Ahaus darf den Pokal jetzt behalten nach ihrem dritten Sieg in Folge.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Der OV Stadtlohn führte eine "Schwangere" mit sich.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Der Bollerwagen des OV Bocholt zeigte mit em Thema "Mit Herz dabei" viel Fantasie© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Der Bollerwagen des OV Bocholt zeigte die Herzensangelegenheit auf besondere Weise.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Fingerspitzengefühl brauchte der OV Ahaus, um mit dem Hydraulik-spreizer Tischtennisbälle von einem Flaschenhals auf den anderen zu versetzen.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Entweder ist der Rotkreuzhelm zu groß oder der Kopf noch zu klein.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Langsam kommt der 12-Tonner-LKW näher.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Der OV Bocholt löst die Aufgabe der Notbeleuchtung in einem Zelt.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Playmobilfiguren am Bollerwagen des OV Epe vereinen Feuerwehrleute mit Rotkreuzlern wie bei diesem Wettbewerb auch.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Der OV Epe verwendete viel Fantasie für seinen vergoldeten Bollerwagen.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Die Mitglieder des OV Borken zieht mit seinem Bollerwagen zur nächsten Aufgabe.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Christian Jasper steigt in seinen Mercedes, Bj.1976, zusammen mit seinem Beifahrer Benjamin Wissing. Beide sind Mitglieder des OV Vreden.© Foto: Elvira Meisel-Kemper
Schlagworte Ahaus