Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Drei Gemeinden und ein Plan für die Zukunft

Gemeinsames Vorgehen

Die Schullandschaft verändert sich rasant. Das macht eine neue Schulentwicklungsplanung notwendig. Erstmals arbeiten dafür drei Kommunen zusammen. Zurzeit laufen die Vorbereitungen.

Ahaus

von Ronny von Wangenheim

, 10.12.2017
Drei Gemeinden und ein Plan für die Zukunft

Bei der Entwicklung ihrer weiterführenden Schulen wollen Ahaus, Heek und Legden zusammenarbeiten. Foto: dpa © picture alliance / Julian Strate

Ahaus ist traditionelle Schulstadt, in die auch viele Kinder aus Heek, Legden und Schöppingen gehen. Da macht es Sinn, gemeinsam zu planen. Das beweist schon die Tatsache, dass viele Eltern der Region sich für die Anne-Frank-Realschule in Ahaus entscheiden und diese aller Voraussicht nach bei Weitem nicht alle Kinder aufnehmen können wird, die sich im Februar anmelden. Auf der anderen Seite kämpft die Sekundarschule Legden-Rosendahl um Schüler, um dreizügig zu sein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden