Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Verkehrsunfall verursacht

Mann schläft im Auto bei laufendem Motor

Wüllen Eine Autofahrerin wurde am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr auf der Barler Straße auf einen stehenden Pkw aufmerksam. Der Motor lief, das Licht war eingeschaltet und auf dem Fahrersitz saß ein Mann.

Mann schläft im Auto bei laufendem Motor

Da die Zeugin in diesem Moment davon ausging, dass der Fahrer angehalten hatte, um zu telefonieren, setzte sie ihre Fahrt fort. Als sie 30 Minuten später die Stelle erneut passierte, stand der Pkw unverändert dort – da die Zeugin nun sah, dass der Mann schlief, rief sie die Polizei.

Als die Polizeibeamten den Einsatzort erreichten, stellten sie fest, dass der Pkw frische Unfallschäden aufwies und der Mann, ein 49-Jähriger aus Velen, unter Alkoholeinfluss stand. Er gab an, sich an keinen Verkehrsunfall erinnern zu können, da er vermutlich während der Fahrt eingeschlafen sei.

Die Polizisten fanden in der Nähe den Unfallort. Der 49-Jährige war anhand der Unfallspuren auf der Stadtlohner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Leitpfosten überfahren. Anschließend lenkte er zurück auf die Fahrbahn und kam dort zum Stillstand, wo er schließlich angetroffen und überprüft wurde.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe. Da die Unfallzeit nicht feststeht, werden Zeugen gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus, Tel. (02561) 9260, zu wenden.

Anzeige
Anzeige