Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sportlicher Einsatz für Gesundheit

Ahaus Nicht im stillen Kämmerlein, sondern in der Öffentlichkeit des VfL-Sommerfestes erhielten zehn Übungsleiter des größten Ahauser Sportvereins die Qualitätssiegel "Pluspunkt Gesundheit" des Deutschen Turner-Bundes (DTB).

Dabei handelt es sich um ein Qualitätssiegel, das bundesweit Vereine bekommen, die nicht nur auf Tore, Punkte,

Meisterschaften setzen, sondern auch Gesundheitssportprogramme anbieten. Jedes Engagement im Bereich des Gesundheitssports verpflichtet zu Sorgfalt und Sensibilität im Umgang mit den zu betreuenden Menschen, betonen die Initiatoren des Qualitätssiegels.

Hermann Kemper, Vorsitzender des VfL, hatte zur Verleihung Edith Windmeier, Vizepräsidentin vom Westfälischen Turnerbund, und Ilse Runge vom zweiten Bezirk des Münsterländer Turngaues eingeladen. Windmeier sah den Profit in der Weiterbildung der Übungsleiter in den verschiedensten Bereichen des Sportangebotes des Vereins breit gestreut. Alle zwei Jahre müssten sich die Übungsleiter weiterbilden, um auf Antrag des Vereins das Siegel verliehen zu bekommen. Ute Wilbring erhielt das Zertifikat als Leistungserbringerin für den Rehabilitationssport. Die Gruppe "Nork" verliehen dem Fest musikalischen Glanz. emk

Anzeige
Anzeige