Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Wenn Männer nicht mehr wissen, wohin

Das „Haus für Männer in Not“ (Haus Abraham) an der Marienstraße 3 bietet Obdachlosen eine Unterkunft. Das Foto zeigt einen der Bewohner im Gemeinschaftsraum. © FOTO: Christian Boedding

Wenn Männer nicht mehr wissen, wohin

Einrichtung stark gefragt:

Im „Haus für Männer in Not“ an der Marienstraße finden Obdachlose vorübergehend eine Unterkunft. Pfarrer Heinrich Plaßmann führt Gespräche mit jedem, der hier unterkommen möchte und gibt einen Einblick in die Schicksale der Männer.

Ahaus

, 13.12.2017

Wohnen gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Kein Dach überm Kopf zu haben, das möchten sich viele erst gar nicht vorstellen. Schon gar nicht im Winter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden