Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Störung an der Frischluftversorgung

Zur Sicherheit das „Next“ geräumt

Ahaus Aus Sicherheitsgründen mussten in der Nacht zum Sonntag alle Besucher die Diskothek Next an der van-Delden-Straße in Ahaus verlassen.

Zur Sicherheit das „Next“ geräumt

Gegen 4 Uhr am frühen Sonntagmorgen hatte der innerbetriebliche Kohlendioxid-Melder ausgelöst, so Feuerwehrchef Berthold Büter. Zu diesem Zeitpunkt seien noch etwa 250 Gäste anwesend gewesen. Sie wurden draußen von der Feuerwehr mit Decken versorgt, da sie angehalten gewesen waren, die Räumlichkeiten sehr zügig zu verlassen. Deshalb hatten viele zunächst auch ihre Jacken im Gebäude lassen müssen.

Die Feuerwehr habe daraufhin Messungen durchgeführt und leicht erhöhte Werte von Kohlendioxid festgestellt, von denen aber keine akute Gefährdung ausgegangen sei. Die Kohlendioxid-Flaschen des Betriebs seien alle dicht gewesen.

In Absprache mit der Feuerwehr entschieden

Das Unternehmen selbst schreibt zu der Störungsmeldung: „Unser Sicherheitspersonal hat das analysiert und einen zu starken Anstieg der Kohlenstoffdioxid-Konzentration in der Luft für den weiteren Verlauf für möglich gehalten.“ In Absprache mit Experten der Feuerwehr sei schließlich entschieden worden, die Nacht im Next vorzeitig zu beenden. Die Gäste bekamen später noch die Möglichkeit, ihre Jacken zu holen.

Anzeige
Anzeige