Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

12,5 Prozent bleiben ohne Arbeit

CASTROP-RAUXEL Die Ausläufer der Sommerferien und die Schließung des Castrop-Rauxeler Traditionsunternehmens Tortechnik Dorn haben dazu geführt, dass die Arbeitslosenzahlen im August entgegen dem Trend im Vest in der Europastadt bei 12,5 Prozent stagnierten.

Anzeige

Mit 4713 Arbeitslosen bewegte sich die Gesamtzahl in etwa auf dem Niveau des Vormonats. Die Quote verblieb bei 12,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gab es allerdings 232 Arbeitslose weniger (minus 4,7 Prozent). Die Arbeitslosenquote betrug im August 2006 noch 13,6 Prozent.

Während die Zahl der arbeitslosen Hartz 4-Empfänger im Vergleich zum Juli mit 3592 Personen konstant blieb, verzeichnete die Agentur nach einer stetigen Reduzierung der Zahlen im Jahr 2007 im August mit 1121 erstmals eine geringfügige Steigerung um drei ALG I-Bezieher.

"Das ist aber noch kein Grund zur Beunruhigung und auch darauf zurückzuführen, dass bei der Castrop-Rauxeler Firma Tortechnik Dorn zum 1. August selbst die Tore geschlossen wurden", erklärt Arbeitsvermittler Stefan Bunse.

Selbstständig gemacht

Gesellschafter Wolfgang Dorn ging in den Ruhestand. "Ein kleiner Teil der 33 Mitarbeiter, die ganz überwiegend aus Castrop-Rauxel stammen, wird zukünftig Kernbereiche des Geschäftes mit unserer Unterstützung in Selbständigkeit weiterführen", weiß Bunse. "Diese ehemaligen Arbeitnehmer wurden in Form von Existenzgründerberatung auf ihre neue Aufgabe vorbereitet und mit Gründungszuschuss unterstützt. Andere werden derzeit für den regionalen Arbeitsmarkt im Bereich Automatisierungstechnik und Zerspanung fit gemacht", geht man laut Bunse an der Widumer Straße davon aus, dass die Arbeitslosenzahlen im kommenden Monat wieder rückläufig sein werden.

Erfreulicherweise sank der Bestand der Langzeitarbeitslosen, ein wichtiger Indikator für die Entwicklungstendenz am Arbeitsmarkt, weiter. 1783 Castrop-Rauxeler waren im August als Langzeitarbeitslose gemeldet. Im Vorjahr waren es noch 2264, die länger als ein Jahr ohne Arbeit waren.

Saisonale "Delle"

Der Stellenzugang lag im August mit 94 etwas niedriger als in den Vormonaten. "Ein Indiz, dass sich noch viele Entscheider im Urlaub befanden", spürte der Arbeitgeberservice der Agentur noch deutlich die Ausläufer der Sommerferien. Allerdings waren 92 der neu gemeldeten Vakanzen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. "Hier erwarten wir nach der saisonbedingten Delle ein Anziehen der Arbeitsangebote", so Bunse.

Anzeige
Anzeige