Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

32 LKW-Fahrer sind negativ aufgefallen

CASTROP-RAUXEL LKW-Fahrer mussten am Dienstag auf der B235 in Höhe des evangelischen Krankenhauses mit Polizeikontrollen rechnen. Zur Reduzierung der Unfälle hat der Zentrale Verkehrsdienst eine Kontrollaktion durchgeführt.

32 LKW-Fahrer sind negativ aufgefallen

Die Polizei kontrolliert LKW auf der B235.

Von 75 kontrollierten Fahrzeugen gaben 32 Anlass zu Beanstandungen. Es mussten unter anderem drei Strafanzeigen und 32 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt werden. Fünf Fahrer mussten ihren Truck an Ort und Stelle stehen lassen. Von 13 Gefahrgutfahrzeugen wurden fünf beanstandet.

Manipuliert

So beförderte ein 54-jähriger LKW-Fahrer aus Datteln beispielsweise mit seinem Sattelzug 20 Tonnen Zinkblechrollen von Datteln nach Bochum. Gegen ihn wird eine Strafanzeige wegen Fälschung technischer Aufzeichnungen erstattet, da er in seinem Kontrollgerät unzulässige Schaublätter benutzte, wodurch seine Geschwindigkeit zur Täuschung bei Kontrollen erheblich zu niedrig aufgezeichnet wurde. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Anzeige
Anzeige