Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

A-Liga-Rückblick: Drei Kresic-Treffer für Merklinde

CASTROP-RAUXEL Mit einem 4:2-Sieg in Horsthausen (9.) festigten die Fußballer des Bezirksliga-Absteigers SuS Merklinde am zehnten Spieltag ihre Spitzenposition in der Kreisliga A. Schwerins "Zweite" lange derweil richtig hin. Ein Blick über die Plätze.

Anzeige
A-Liga-Rückblick: Drei Kresic-Treffer für Merklinde

Marcel Struckmeyer.

Spvg. Horsth. - SuS Merklinde 2:4 (1:2) - Trotz eine "Notbesetzung" kam der SuS "gut ins Spiel", wie Martin Broll berichtete. Niko Kresic erzielte im Nachsetzen das frühe 1:0 (4.). nach dem 1:1-Ausgleich waren es erneut Kresic (42./56.) sowie Benjamin Jakob (50.), die mit ihren Toren die Elf um SuS-Spielertrainer Toni Kotziampassis auf die Siegerstraße bringen sollten, ehe die Hausherren noch den 2:4-Endstand erzielten (75.).

Spvg Schwerin II - RSV Wanne - 10:1 (7:0) - Gegen den "Nachbarn" RSV Wanne (14.) überraschte die Spvg Schwerin II (13.) mit dem deutlichen zweiten Saison-Sieg. Trainer Peter Wach: "Ich hätte auch nicht gedacht, dass Wanne so schwach ist. Mit drei seiner vier Treffer gelang Schwerins Youngster (Foto) vor der Pause ein "lupenreiner Hattrick".

FC Frohlinde - SV Dingen 5:0 (3:0) - Das Lokalderby konnte der FC Frohlinde (8.) am Ende deutlich mit 5:0 für sich entscheiden und feierte den ersten Heimerfolg. Patrick Steble (25.), Torsten Leczynski (30.) und Steve Sutthoff (45.) trafen vor dem Seitenwechsel für die Elf um FCF-Trainer Udo Drees, die vom elften auf den achten Rang kletterte. Erneut Steble (70.) und Michael Maier (78.) trafen zum 5:0-Endstand.Vict. Habinghorst - Fortuna Herne 1:1 (0:0) - Wieder nur ein Unentschieden für Victoria Habinghorst (12.) gegen Fortuna Herne. Eine Punkteteilung, die Coach Uwe Jasik schmerzt: "Wir hätten drei Punkte verdient gehabt." Der Victoria-Trainer hat seine Elf deutlich überlegen gesehen. Die vergaß allerdings nach dem 1:0 von Göde (76.) nachzulegen, gerade nach einer Gelb-Roten Karte für Herne. Die Quittung gab?s für die Habinghorster in der Nachspielzeit mit dem Herner Ausgleich.

TuS Henrichenburg - SV Horneburg 2:0 (1:0) - In der Anfangsphase hatten die Nordlichter zunächst Glück als der SV Horneburg nur die Latte traf. In der Folge kamen die Hausherren besser ins Spiel und gingen durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Andreas Menne mit 1:0 in Führung (33.). Nach dem Seitenwechsel verpasste der TuS die Entscheidung frühzeitig herbeizuführen. Erst in der Schlussphase erlöste der eingewechselte Raphael Kobylanski den TuS-Anhang und traf zum entscheidenden 2:0 (85.).

  

Anzeige
Anzeige