Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Auf die Texte achten

CASTROP Wie stellt man sich den Himmel vor? Frieden und Freiheit für alle. Dass die Welt da noch einen steinigen Weg vor sich hat, für diese Meinung gibt es zahlreiche Beispiele in der Musik.

Anzeige
Auf die Texte achten

Der St. Paul´s Choir in der Lambertuskirche.

Doch der "Durchschnittshörer" achtet vielleicht zu wenig auf die Aussagekraft der Texte. Aber Sonja und Michael Heese gehen da mit ihrem St. Paul's Choir einen wichtigen Schritt weiter und beleuchten, was hinter ansprechenden Melodien und anrührenden Liedern steht. So auch mit dem Programm "Stück vom Himmel" am Sonntagabend in der St. Lambertuskirche in der Castroper Altstadt.

Nach einer "Fanfare" (P. Dukas) der St. Lambertus-Organistin Martina Schlak begann das fabelhafte Konzert des beliebten Chores mit "The stairs" von Michael Hutchence. Dieser bekannte Titel spricht von dem "Funktionieren" in der anonymen Gesellschaft.

Legendäre Stücke

Nach der legendären "Bohemian Rhapsody" von Queen, die sowohl musikalisch als auch textlich zwischen Realität und Fantasie pendelt, präsentierte der Rauxeler Chor in Bestform den Klassiker der "gesellschaftskritischen Lieder": "Another day in paradise" von Phil Collins. Obdachlose ohne Unterstützung, ungeachtet auf der Straße, wo es "uns" doch so gut geht. Dieses ernste Thema wussten die etwa 40 Sängerinnen und Sänger äußerst gefühlvoll und in perfekter Harmonie zu transportieren.

Auch im Folgenden bewies der Chor, dass er nicht nur passende Titel ausgewählt hatte, sondern auch seine Leistung stimmte: Ob Schwindel erregende, klare Höhe des Soprans oder warme Tiefe der Alt- und Männerstimmen; die anspruchsvollen Arrangements der Chorleiter und ihre Umsetzung beeindruckten das Publikum in der vollen Kirche.

Tosender Applaus

Unter tosendem Applaus stimmte der St. Paul's Choir seine Zugabe an, die nun auch den Konzerttitel vollends erklärte: Herbert Grönemeyers "Lied 1 - Stück vom Himmel" ertönte verabschiedend in der St. Lambertus-Kirche und vermittelte nun erstmalig auch in deutscher Sprache die Themen des Abends. "Wann wird denn das Reich kommen?" - der St. Paul's Choir brachte es seinen Zuhörern jedenfalls ein Stückchen näher.

Anzeige
Anzeige