Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

„Die Dimension macht mir Angst“

RAUXEL Mit Sorge betrachtet Dr. Renate Sommer, die CDU-Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet und Türkei-Expertin, eine Zentralisierung des Islam in deutschen Städten. Vor der katholischen Frauengemeinschaft Herz-Jesu Rauxel bezeichnete die Hernerin zentrale Großmoscheen als „Demonstrationsbauten“.

Anzeige
„Die Dimension macht mir Angst“

Der Entwurf der Ditib-Moschee.

Mit ihnen zeigten die in Deutschland lebenden Muslime, dass sie hier angekommen und gleichgestellt seien. „Die Dimenson macht mir Angst“, so Dr. Sommer gegenüber den fast 40 versammelten Frauen im Hildegardisheim.  

Sie ermunterte die zwei anwesenden Frauen der Interessengemeinschaft zum geplanten Moschee-Bau in Castrop-Rauxel (wir berichteten), wie vorgesehen am 18. Oktober im Parkbad Süd   eine Bürgerinitiative zu gründen. „Das finde ich mutig und richtig. Man muss Probleme ansprechen, sonst kann man sie nicht lösen.“  

Ein Lebenszentrum Dr. Sommer bezeichnete es als „bemerkenswert, dass jetzt überall und gleichzeitig“ Moscheen entstünden. „Eine Moschee“, sagte sie, „ist ein Lebenszentrum.“ Man müsse aufpassen,   dass die gebauten und geplanten Großmoscheen für Migranten nicht zu eigenen Lebenszentren   würden. „Das wäre abträglich für die Integration“, so Dr. Sommer.

 (Lesen Sie mehr in der morgigen Ausgabe der RN)

  

Anzeige
Anzeige