Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Diskussion um Fußweg in Baustelle - Gefährlich oder "optimal"?

Am Rhein-Herne-Kanal

HENRICHENBURG Die Bauarbeiten für das neue Wasserkreuz von Emscher und Rhein-Herne-Kanal haben Henrichenburg erreicht. Am provisorischen Fußweg, der vom Ortskern zur Wartburginsel führt, scheiden sich derzeit die Geister. „Unmöglich!“, schimpfen viele Bürger. „Alles sicher“, sagen Polizei und Ordnungsamt.

von Von Christian Püls

, 06.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden