Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erfolgreiches Schulz-Debüt

CASTROP-RAUXEL Helmut Schulz konnte in seinem ersten Bezirksliga-Pflichtspiel als Trainer der Spvg Schwerin einen Erfolg feiern: Sein Team setzte sich mit 2:0 (1:0) im Auswärtsspiel beim BV Langendreer 07 durch.

Erfolgreiches Schulz-Debüt

Helmut Schulz, Coach der Spvg Schwerin.

Beim bislang punkt- und torlosen Tabellenletzten aus Bochum präsentierten sich die Schweriner von Beginn an tonangebend. Allerdings fehlte den Aktionen der "Blau-Gelben" vor allem in der Anfangsphase die Durchschlagskraft. Bisweilen kam auch einfach Pech hinzu.

Nach rund 15 Minuten kam Bastian Fritsch im Strafraum der Bochumer frei zum Schuss - eigentlich hatte der Schweriner alles richtig gemacht, sein wuchtiger Torschuss prallte jedoch vom Innenpfosten zurück ins Feld.

Geduldiger Anhang

So mussten die Schweriner Anhänger bis zur 42. Minute warten, ehe ihr Team in Führung ging. Nach einer gelungenen Kombination über Fritsch und Thomas Fojcik war Christian Grond per Kopf zur Stelle und erzielte das 1:0.

Nach der Pause taten sich beide Mannschaften schwer, zwingende Möglichkeiten zu erspielen. In der Schlussphase bäumten sich die Gastgeber noch einmal auf und kamen wiederholt gefährlich vor das Gehäuse von Schwerins Keeper Christian Pauly.

Ein Treffer gelang Langendreer jedoch nicht mehr. Dafür legte Schwerins Stürmer Grond nach - Doppelpack. Er traf nach feiner Vorarbeit von Ahmed Caki zum entscheidenden 2:0 in der 89. Minute.

Schwerin: Pauly, Schmija, Kühnle, Rast, T. Firch, Thimm (46. Kanarya), Fritsch, Caki, Grond, Luka (52. Zientek), Fojcik.Tore: 0:1 (42.), 0:2 (89.) beide Grond.

Anzeige
Anzeige